Hier finden Sie die Protokolle der Jahreshauptversammlungen als PDF Download:

Jahreshauptversammlung 8. Februar 2019
Protokoll der Jahreshauptversammlung 2019

Jahreshauptversammlung 7. Februar 2018
Jahreshauptversammlung Protokoll 2018

Jahreshauptversammlung 3. Februar 2017
Protokoll der Jahreshauptversammlung 2017

Jahreshauptversammlung 5. Februar 2016
Protokoll Jahreshauptversammlung 2016

Jahreshauptversammlung 6. Februar 2015
Protokoll Jahreshauptversammlung  2015

Jahreshauptversammlung 7. Februar 2014
Protokoll Jahreshauptversammlung 2014

Jahreshauptversammlung 1. Februar 2013
Protokoll Jahreshauptversammlung 2013

Jahreshauptversammlung 3. Februar 2012
Protokoll Jahreshauptversammlung 2012

Jahreshauptversammlung 4. Februar 2011
Protokoll Jahreshauptversammlung 2011

Jahreshauptversammlung 5. Februar 2010
Protokoll Jahreshauptversammlung 2010

Jahreshauptversammlung 30. Januar 2009
Protokoll Jahreshauptversammlung 2009

Jahreshauptversammlung 02. Februar 2008
Protokoll Jahreshauptversammlung 2008


Jahreshauptversammlung 2016

Am Freitag, 05. Februar 2016, 19:00 Uhr hat in der TSV Halle die jährliche Jahreshauptversammluung stattgefunden. Über 90 Freunde des Heimatvereins haben miterlebt, wie sich die einzelnen Sparten des Vereins präsentierten. Die Musik der Tiunegels lockerte die straffe Tagesordnung auf. Zahlreiche Ehrungen haben stattgefunden. Grußworte kamen vom Oberbürgermeister der Stadt Hameln Claudio Griese, von der Ortsbürgermeisterin Elke Meyer und - in Form eines Gedichtes - vom Präsidenten des Heimatvereins Hameln Horst Tönebön. Nach der Versammlung wurde von Udo König der Film der letzten Grenzbeziehung vorgestellt.
Für alle, die diesen sehenswerten Beleg eines grandiosen Festes in Tündern sehen wollen ist hier der Link zu dem Film:
Tündern Grenzbeziehung 2015


——————————


Jahreshauptversammlung 2015

Am Freitag, den 06. Februar 2015 um19:00 Uhr hat in der alten Pfarrscheune die diesjährige Jahreshauptversammlung stattgefunden. Knapp 100 Mitglieder haben mit Interesse die Berichte des geschäftsführenden Vorstandes und der Spartenleiter verfolgt. Außerdem fanden Wahlen zum Vorstand statt. Das Vertrauen der Teilnehmer war so groß, dass alle Aktiven in ihren Ämtern bestätigt worden sind.
Besondere Freude bereitete es dem Vorstand, wieder zahlreich Mitglieder zur 40-jährigen Vereinsmitgliedschaft zu gratulieren. Das Bild zeigt die Geehrten.

Außerdem wurde durch unsere Ortsbürgermeisterin Elke Meyer dem Vorstandsmitglied Herrn Hans Hanke der Ehrenteller des Dorfes für seinen unermüdlichen Einsatz um die Dorfgemeinschaft überreicht.
Besonders erfreut waren wir auch über die Grußworte unseres neuen Oberbürgermeisters Claudio Griese und dem Präsidenten des Heimatvereins Hameln Horst Tönebön.
Außerdem stand auf der Tagesordnung die Anpassung der Ehrenordnung. Die Neufassung ist in dieser Website unter dem Punkt "Verein" zu finden.
Im Anschluss konnten die anwesenden Mitglieder noch einen Film über die Grenzbeziehung 1995 bewundern. Musikalisch wurde die Jahreshauptversammlung von den Tiunegels umrahmt.
Die nächste Jahreshauptversammlung wird am 05. Februar 2016 stattfinden.

——————————




Tundirum - Jahreshauptversammlung 2014 im Zeichen des 40-jährigen Vereinsjubiläums


Am Freitag, 07. Februar 2014, 19:00 Uhr fand in der TSV Halle (Alte Pfarrscheune) die diesjährige Jahreshauptversammlung statt.
Hier der Bericht unseres Pressewartes Hans-Jürgen Mller:


Der Vorstand freute sich:Über 100 Personen nahmen an der Jahreshauptversammlung des Vereinsfür Heimatpflege und Grenzbeziehung „Tundirum“ teil, die ganz im Zeichen des 40 jährigen Vereinsjubiläums stand. Kurz nach der Eingemeindung Tnderns in die Stadt Hameln trafen sich 1974 im Gasthaus „Zur Schwalbe“ 48 selbstbewusste Heimatfreunde, um mit der Vereinsgründung ein „Bollwerk“ gegen städtische Einflüsse und Übernahmeinteressen zu errichten. Die Initiatoren, zu denen der damalige Ortsbrgermeister Werner Bruns (der „Löwe von Tündern) gehörte, wollten soviel drfliche Eigenständigkeit wie möglich bewahren. „Das betrachten wir auch heute noch als eine wichtige Aufgabe“ machte Vereinspräsident Herbert Habenicht in seinem Rechenschaftsbericht deutlich. Zu den herausragenden Aktivitäten zählte er die Einrichtung und laufende Unterhaltung des Dorfmuseums, den Bau des Backhauses und die Anlage des Bauerngartens auf dem Museumsgrundstück. Durch die stetige Ausrichtung des Vereins auf alle Generationen mit der Gründung des Sparten „Muse-Frouwen“, „Museumsmänner“, „Museumskinder“ und den plattdeutschen Gruppen sei es gelungen, die Zahl von derzeit 854 Mitgliedern konstant zu halten.
Ein Film des Tünderaners Udo König dokumentiert eindrucksvoll die Entwicklung des Heimatvereins von der Anfangszeit bis zur Gegenwart. Die Filmaufnahmen belegen nicht nur die Einsatzbereitschaft der Vereinsmitglieder, sondern auch die Freude am Feiern und an der Geselligkeit.
Herbert Habenicht hob die Verdienste der anwesenden Gründungsmitglieder hervor und überreichte ihnen Urkunden und Vereinsnadeln als Dank für ihre Treue.
Die turnusmßigen Neuwahlen zum Vorstand erfolgten einstimmig:
Herbert Habenicht bleibt Präsident, Marlies Holste übt in Personalunion die Ämter der Schriftführerin und der Wanderwartin aus und Ralf Garlipp ist weiterhin als Kulturwart tätig. Für ihre langjährige Vorstandsarbeit dankte Vizepräsident Heiner-Albrecht Lübbe dem Vorsitzenden Herbert Habenicht  (23 Jahre im Vorstand) sowie der
Schriftführerin Marlies Holste (14 Jahre im Vorstand) und überreichte ihnen als Ansporn für die künftige Mitarbeit Fotodokumentationen ihrer bisherigen Aktivitäten im Verein
Die Verdienstnadel des Ortsrates erhielten Marlies Holste und Sabine Mengerßen von Ortsbürgermeisterin Elke Meyer, die zusammenfassend feststellte, dass der Heimatverein „Tundirum“ ein wichtiger Bestandteil der tündernschen Dorfgemeinschaft sei. Sie sei guten Mutes, dass die selbst gesteckten  Ziele auch künftig erreicht werden.

Die geehrten Gründungsmitglieder während der JHV 2014



——————————





Jahreshauptversammlung 2013

Alle Mitglieder des Heimatvereins und interessierte Gäste waren recht herzlich eingeladen zur JHV am
Freitag, 01.02.2013.
83 Mitglieder haben den einzelnen Berichten interessiert zugehört. Als neuer Stellvertretender Vorsitzender wurde Heiner Albrecht-Lübbe gewählt. Alle anderen Vorstandsmitglieder wurden in ihrem Amt bestätigt.
Im Anschluss zeigten wir Bilder aus Tündern. Unsere Tiunegels ließen den Abend ausklingen.
Vielen Dank an alle Helfer, die wieder sehr gut gearbeitet haben, um diese Veranstaltung erfolgreich durchführen zu können.

Jahreshauptversammlung 2011

Die Jahreshauptversammlung hat am Freitag den 04. Februar 2011 stattgefunden. Nach Aussagen der Besucher war es eine rundum gelungene Veranstaltung. Bitte lesen Sie dazu auch den Bericht unserer heimischen Zeitung DEWEZET:
Bericht Jahreshauptversammlung 2011



Jahreshauptversammlung 2010

Sehr geehrte Damen und Herren,
am 05. Februar 2010 hat unsere Jahreshauptversammlung stattgefunden.
Ganz hervorragend zusammengefasst wurde die Stimmung durch den DEWEZET-Redakteur Heiko Gropp. Hier ein Auszug aus seinem Bericht:

„Warum müssen Heimatvereine sein? Haftet diesen nicht so ein bisschen der Ruf des Altmodernen, des Überkommenen an? Wittert nicht mancher gleich eine Gesinnung, wie sie vor gut 70 Jahren in unserem Land zu viel Unheil geführt hat?“ Diese Fragen stellte der Vorsitzende Herbert Habenicht gleich zu Beginn der Jahreshauptversammlung des 809 Mitglieder zählenden Verein für Heimatpflege und Grenzbeziehung „Tundirum“ in Tündern. Die Antwort darauf blieb der Vorsitzende nicht schuldig. Wer sonst wie der Heimatverein kümmere sich um die regionale Geschichte, halte gutes dörfliches Brauchtum am Leben, stelle sich der Aufgabe zum Erhalt vieler dörflicher Einrichtungen und Anlagen, ja, wo könnten gesellschaftliche und politische Diskussionen geführt werden, ohne gleich einer Partei angehören zu müssen und wo sonst werde Plattdeutsch gesprochen, Theater gespielt oder werde durch Hobby-Musiker zur Quetsche und Mundharmonika gegriffen? All das doch nur, weil spätestens jetzt klar sei: ein Heimatverein pflege die Dorfgemeinschaft, halte sie zusammen und das werde gerade in heutiger Zeit am Nötigsten gebraucht. „Unser Verein ‚Tundirum‘ lebt und entwickelt sich weiter, und das zum Wohl unseres Dorfes Tündern und seiner Anwohner,“ sagt Habenicht.
Wer übrigens glaube, der Heimatverein Tundirum sei nur etwas für die Alten, der liegt falsch. Gut 100 Kinder sind Mitglied in der Sparte Museumskinder, und das schon als Kleinkinder. ...  Seit acht Jahren ist die 14-jährige Isabel Kuessner dabei. „Es macht Spaß mit den Kleinen viel zu machen“, sagt sie. Ihre Freundin Carolin Brede fügt hinzu: „Das Museum gefällt mir, weil es klein und süß ist – nicht so groß wie zum Beispiel in Hannover.“ Die 13-jährige Leonie Kremer bringt es auf den Punkt. „Wir backen, basteln, bosseln, fahren Kanu – machen eben viele Sachen, die sonst nirgendwo gemacht werden.“ ...

Eine besondere Ehrung wurde im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Verein Tundirum Günter Pfennig zuteil. Nach 35 Jahren erfolgreicher Vereinsarbeit trat er nun von seinem Amt als Wanderwart zurück. ...  Diese ehrenamtliche Arbeit angemessen zu würdigen, nahm der Vorstand zum Anlass, Günter Pfennig zum Ehrenmitglied zu ernennen, und der Vorsitzende stellte ausdrücklich und nicht höher loben zu können fest: „Günter Pfennig hat sich um unser Dorf verdient gemacht.






Bericht von der Jahreshauptversammlung 2009

Liebe Freunde des Heimatvereins,
am Freitag, 30. Januar 2009 hat in der TSV Halle (Alte Pfarrscheune)unsere Jahreshauptversammlung stattgefunden.
Die zahlreichen Berichte der Spartenleiter zeigten die vielen Aktivitäten des Heimatvereins. So ist es leicht erklärlich, dass entgegen dem allgemeinen Trend der Verein einen stetigen Mitgliederzuwachs zu verzeichnen hat. Wir konnten das 800. Mitglied begrüßen!
Die Ergebnisse der turnusgemäßen Wahl einiger Vorstandsmitglieder können in der Rubrik "Verein"/"Vorstand" eingesehen werden. Besonders hervorzuheben ist die Neuwahl des Vizepräsidenten und des Kulturwartes. Hans Hanke ist der neue stellvertretende Vorsitzende und Ralf Garlipp übernimmt die Aufgaben des Kulturwartes.
Eine Änderung der Beitragssatzung war unumgänglich. Der Jahresbeitrag ist um 2,- Euro gestiegen.
Knapp 80 Teilnehmer der Jahreshauptversammlung spendeten viel Applaus für den aktiven Vorstand des Vereins.
Im Anschluss präsentierte Udo König seinen zwei neuen Tündern-Filme: "Tündern im Sommer" und "Tündern im Winter" (siehe Link zum Download auf dieser Seite)
Unsere Tiunegels ließen den Abend ausklingen.
Die nächste Jahrshauptversammlung findet am Freitag den 05. Februar 2010 statt.


Impressum  |  Datenschutz
Verein für Heimatpflege und Grenzbeziehung von 1974 e.V. Tündern
Webdesign & CMS by cybox hameln